Hol Dir die perfekte E2 Tischplatte für Deinen E2 Tisch

Robuste Melaminoberfläche oder angenehmes Linoleum: Zu jedem E2 Tischgestell findest Du bei uns auch Deine passende E2 Tischplatte. Zum E2 Tischgestell passen aufgrund seiner zurückhaltenden Gestaltung ganz verschiedene Tischplatten. Sowohl in der Oberfläche als auch im Aufbau bieten wir diverse Varianten an. Auch im Format hast Du in unserem Sortiment eine breite Auswahl. Gängige Formate wie 160 x 80 cm oder 180 x 90 cm bekommst Du bei uns ab Lager. Du kannst aber auch Dein Wunschmaß für Deine individuelle E2 Tischplatte bei uns mit Hilfe unseres Konfigurators bestellen.

Linoleum oder Melamin? Wähle die richtige E2 Tischplatte

Die Melamin-Tischplatte als E2 Tischplatte

Bei der Melamin-Tischplatte handelt es sich um eine mit Kunststoff beschichtete Holzfaserplatte mit umlaufendem Umleimer aus Holz oder Kunststoff. Die Holzfaserplatte im Kern ist eine zertifiziert schadstofffreie Spanplatte. Die Kunststoffbeschichtung der Oberfläche ist der namensgebende Anteil dieser E2 Tischplatte, denn sie besteht aus dem Duroplast Melaminharz. Sicherlich kennen viele Melamin als Geschirr oder Schalter. Dafür wurde und wird es wegen der Eigenschaften verwendet, die es auch als Oberfläche für E2 Tischplatten auszeichnen. Es ist hart und damit recht kratzfest, feuchtigkeits- und lichtbeständig und isoliert elektrisch.

Neben diesen Eigenschaften sind Melamin-Tischplatten aufgrund des oben beschriebenen Aufbaus sehr günstig in der Anschaffung. Da sie zudem langlebig sind, sind sie als E2 Tischplatte ohne Einschränkung eine wirtschaftlich sinnvolle Wahl.

Bei unseren Melamin-Tischplatten kannst Du aus zwei Stärken (19 mm und 25 mm) wählen. Als E2 Tischplatte empfehlen wir die stärkere Variante (25 mm), weil E2 Tischgestelle keine in der Länge unterstützenden Zargen haben, sondern die Tischplatte nur auf den vier Beinen punktuell aufliegt. Soll die dünnere Platte als E2 Tischplatte verwendet werden, empfehlen wir, ab 150 cm Plattenlänge Plattenverstärker einzubauen, damit dem Durchhängen der Platte vorgebeugt wird.

Als Nächstes kannst Du auswählen aus den Farben Weiß, Schwarz und verschiedenen Grautönen sowie Dekoren in Holzoptik. Und auch bei der Oberflächenbeschaffenheit hast Du die Wahl: Glatt oder geperlt. Eine geperlte E2 Tischplatte ist gegenüber Gebrauchsspuren noch etwas widerstandsfähiger als eine glatte. In erster Linie unterscheiden sich die beiden Oberflächentypen jedoch visuell und haptisch voneinander.

Gut zu wissen: Melamin-Tischplatten haben zwei gleiche, nutzbare Seiten, sie können bei Bedarf also umgedreht werden. Allerdings garantieren wir nur für eine Seite eine makellose Oberfläche.

Die Linoleum-Tischplatte als E2 Tischplatte

Linoleum ist das Material mit der warmen Haptik und den vielen schönen Farben in unserem Tischplattensortiment. Zu den 21 Farben kommen noch die zahlreichen Formen, die Du Dir bei Deiner individuellen E2 Tischplatte fertigen lassen kannst.
Verschiedene Eckradien und Kantenformen sind möglich. Zudem kannst Du aus drei unterschiedlichen Plattenkernen wählen. In der Summe sind auf diese Weise über 1.000 Varianten von Linoleum-Tischplatten möglich, die Du bei uns bestellen kannst. Und alles natürlich nach Deinen persönlichen Maßvorgaben.

Linoleum besteht aus natürlichen Rohstoffen wie Leinöl, Jute, Holz- und Kalksteinmehl. Es bildet eine angenehme Tischoberfläche, auf der es sich wunderbar schreiben und zeichnen lässt.

Bei uns kannst Du aus drei Plattenmaterialien wählen, die wir mit Linoleumoberfläche anbieten: Eine Stäbchenplatte mit Umleimer, eine Multiplexplatte und eine MDF-Platte (mitteldichte Faserplatte). Die beiden letztgenannten Plattentypen zeigen ihre Materialität an der Kante, haben also keinen abdeckenden Umleimer.

Weil die MDF- und die Multiplexplatten offene Kanten haben, kannst Du bei beiden Plattentypen wiederum wählen, wie die Kanten aussehen sollen: Neben der klassisch geraden (also senkrechten) Kante bieten wir auch eine schräge Kante an, die im Winkel von 25° (aus der Waagerechten betrachtet) gearbeitet ist. Durch den recht flachen Winkel erscheint eine E2 Tischplatte mit dieser Kante deutlich dünner.

Wichtig: Auch bei Stäbchenplatten (mit Umleimer) deckt die Linoleum-Oberfläche die gesamte Tischoberseite inklusive Umleimer bis zum äußersten Tischrand ab. Das Linoleum wird also durch den Umleimer nicht eingefasst. Weil das Linoleum auf den Umleimer geklebt wird und von der Seite sichtbar bleibt, spricht man auch statt Umleimer von einem Einleimer. An allen Rändern hat das Linoleum eine kleine Fase.

Wähle die Farbe für Deine E2 Tischplatte

Schwarze E2 Tischplatten

Eine schwarze E2 Tischplatte wirkt elegant und ist als Melamin-Tischplatte ausschließlich mit der geperlten Oberfläche bei uns zu bekommen. Gegenüber der schwarzen Oberfläche heben sich unsere meist helleren Umleimer aus Echtholz recht deutlich ab und erzeugen so einen gerahmten Eindruck. Nur mit einem schwarzen ABS-Umleimer wirkt eine E2 Tischplatte „wie aus einem Block“. Linoleum-Tischplatten gibt es in Schwarz aber auch in Anthrazit und weiteren dunklen Farbtönen. Hier ist die Farbauswahl also deutlich differenzierter.

Weiße E2 Tischplatten

Eine weiße Tischplatte liegt auf den meisten E2 Tischgestellen. Als Melamin-Tischplatte mit geperlter Oberfläche ist sie der Klassiker. Eine große helle Oberfläche wirkt im Raum freundlich und erzeugt eine gute Arbeitsatmosphäre. Linoleum-Tischplatten bieten wir in den hellen Farbtönen Creme und Hellgrau an. Ein strahlendes Weiß haben wir in der Farbauswahl der Linoleum-Tischplatten nicht.

Weitere Farben für Deinen E2 Tisch

Eine große Farbauswahl mit 21 verschiedenen Farben steht bei den Linoleum-Tischpatten zur Wahl. Deutlich übersichtlicher sind die Möglichkeiten bei den Melamin-Tischplatten. Hier stehen die Farben Weiß, Grau und Schwarz zur Auswahl sowie Dekore in Holzoptik. 

So wird Deine E2 Tischplatte richtig funktional

Kabelkanal für E2 Tischplatten

Nie wieder Kabelsalat an den Beinen trotz Netzteilen, Monitor und LAN-Anschluss am Platz.

Schreibtischschublade für E2 Tischplatten

Unordnung auf dem Schreibtisch? Schnell alles darunter verstauen! Sogar der Laptop hat Platz.

Plattenverstärker für E2 Tischplatten

Bei schweren Tischlasten oder sehr dünnen Tischplatten unbedingt zu empfehlen.

FAQ

Staub, Krümel und losen Schmutz kannst Du einfach mit einem trockenen Tuch aufwischen. Verschüttete Getränke, Lebensmittel o. ä. bitte möglichst umgehend mit einem weichen Tuch aufnehmen! Wenn nötig, kannst Du mit einer Spülmittel-Lösung anhaftenden Verschmutzungen zu Leibe rücken. Hartnäckige Verunreinigungen löst Du am besten mit einem speziellen Reinigungsmittel, zum Beispiel mit Harell Reinigungsmittel für Linoleum. Bitte verwende niemals Laugen, Desinfektionsmittel oder Lösungsmittel wie Aceton oder Benzin! Diese zerstören die Linoleum-Oberfläche irreversibel. Zur grundlegenden Pflege empfehlen wir, für Linoleum entwickelte Leinöl-Produkte mit einem Tuch auf das Material zu geben und zügig zu verwischen. Grundsätzlich ist Linoleum aber schnell überpflegt: Ölige Produkte können ihm zusetzen und glänzende Stellen hinterlassen.

Die Melaminoberfläche Deiner E2 Tischplatte braucht keine grundsätzliche Pflege. Im Falle von Verschmutzungen kannst Du mit sanften Reinigungsmitteln wie Spülmittel die Oberfläche reinigen. Verwende trotz der recht widerstandsfähigen Oberfläche bitte keine Scheuermittel und auch keine kratzenden Scheuerschwämme!

Melamin-Tischplatten sind von beiden Seiten nutzbar, denn beide Seiten haben dieselbe Oberfläche. Nur eine Seite ist aber garantiert makellos, es gibt also nur eine A-Seite.

Linoleum-Tischplatten sind nur von einer Seite nutzbar. Auf der Rückseite sind sie nicht mit Linoleum beschichtet, sondern mit einem braunvioletten Papier. Außerdem würden sich die Auflageflächen im Linoleum als Druckstellen abzeichnen, wenn die Platte mit der Linoleum-Seite auf dem E2 Tischgestell läge.

Zwei Möglichkeiten gibt es, um eine E2 Tischplatte aus der Waagerechten zu kippen, damit die Tischoberfläche schräg vor Dir liegt:

a) Bei der ersten Option legst Du die vordere Kante Deiner E2 Tischplatte auf die horizontalen Streben der beiden Seitenteile ab. Auf diese Weise entsteht bereits eine Neigung von 2 Grad. Der hintere Teil der Tischplatte liegt lose auf Höhenverstellern auf. Mit ihnen lässt sich eine Schrägstellung bis zu 19 Grad erreichen.

 

b) Wenn Du die E2 Tischplatte nicht auf den Seitenteilen ablegen, sondern am Tischgestell fixieren möchtest, brauchst Du dazu Befestigungen für geneigte Platten. Die beiden hinteren Befestigungen werden an die E2 Tischplatte geschraubt und zugleich in die beiden hinteren Höhenversteller gesteckt (zuvor Stopfen entfernen). Der vordere Teil der Tischplatte kann lose auf den Seitenteilen bzw. Höhenverstellern aufliegen.

 

Für verschiedene Plattentypen geben wir unterschiedliche Empfehlungen, ab welcher Länge sie bei Verwendung auf E2 Tischgestellen mit Plattenverstärkern unterstützt werden sollten:

Melamintischplatten mit der Materialstärke 19 mm ab einer Plattenlänge von 150 cm

Linoleumplatten mit Plattenkern aus MDF (Valchromat) ab einer Plattenlänge von 150 cm

Linoleumplatten mit Plattenkern aus Multiplex mit der Materialstärke 20 mm ab einer Plattenlänge von 150 cm

Alle anderen Tischplatten aus unserem Sortiment kannst Du grundsätzlich ohne Plattenverstärker verwenden

Geschichte des E2 Tischs

Woher stammt der Entwurf des E2 Tischs und wer hat ihn erdacht? Was ist ein Eiermanntisch? Und warum gibt es heute verschiedene Anbieter? Hier beantworten wir alle Fragen rund um die Geschichte des E2 Tischs. Dabei geht es um die Entwicklung des Entwurfs, den Produzenten der Tischgestelle sowie um die Markenrechte am Begriff Eiermann. Außerdem erzählen wir Dir, wie und wann Modulor mit dem E2 Tisch zu tun bekam.

Viel Spaß beim Lesen!

Teil 4: Die Markenrechte am Begriff Eiermann

Auch wenn das E2 Tischgestell aus der Nachfolge-Metallwerkstatt der Universitäts-Werkstatt aus Zeiten Egon Eiermanns kommt und dort letztlich ein vom damaligen Werkstattleiter Adam Wieland weiterentwickelter Entwurf (E2) des ursprünglich verschweißten Tischgestells von Egon Eiermann produziert wird, soll es nicht Eiermann-Gestell heißen dürfen.

Warum? Nachdem Richard Lampert festgestellt hatte, dass der ursprüngliche Eiermann-Tisch eine verschweißte Konstruktion ist, hat er sich die Marke „Eiermann“ für die Produktkategorie Möbel eintragen lassen. Und nun werden alle juristischen Möglichkeiten ausgeschöpft, die Verwendung des Namens Eiermann im Zusammenhang mit Tischgestellen bei Mitbewerbern und deren Vertriebspartnern einzuschränken oder zu verbieten. Davon sind auch wir betroffen. Beispielsweise mussten wir im Jahre 2011 einen nicht unerheblichen Teil unseres letzten gedruckten Katalogs mit 1.400 Seiten, der über unser gesamtes Sortiment informierte, aus dem Verkehr ziehen. Mittlerweile haben wir keinen gedruckten Katalog mehr, aber beschrieben werden unsere Tischgestelle nun im Internet. Und so sehen wir uns weiterhin mit Abmahnungen und Prozessen zu diesem Thema konfrontiert, auch wenn wir das Tischgestell nun als „Tischgestell E2 – bekannt als Eiermanntisch“ bewerben. Wir finden, dass das Tischgestell einen direkten Bezug zu Egon Eiermann hat und wollen diesen nicht unter den Tisch fallen lassen. Dies bleibt ein schwieriges und aufwendiges Unterfangen. Der letzte Prozess endete vor dem Oberlandesgericht (Kammergericht Berlin) für Richard Lampert zwar mit einer Niederlage, aber gegen die mit dem Urteil ergangene Nicht-Zulassung einer Revision wurde umgehend mit der Beschwerde beim Bundesgerichtshof reagiert. Fortsetzung folgt …

… aber Eines ist zumindest sicher: Die Adam Wieland GmbH wird weiter in der Egon-Eiermann-Allee ansässig sein.

Nachtrag: Der Bundesgerichtshof hat am 28.11.2019 Richard Lamperts Beschwerde gegen die Nicht-Zulassung einer Revision zurückgewiesen. Das Urteil des Kammergerichts Berlin ist damit rechtskräftig. Wir dürfen also – nun höchstrichterlich bestätigt – weiterhin unsere E2 Tische als „bekannt als Eiermanntisch“ beschreiben.