+49 (0)30 690 360CO₂-neutraler Standardversand kostenlos ab 79€ (DE)Kostenlose 30-Tage-Rückgabe im Standardversand (DE)

Lackmarker

0 Artikel

Deckende Lackmarker für helle und dunkle Oberflächen

Lackmarker zeichnen sich durch ihre enorme Deckkraft und Lichtbeständigkeit aus. Auf staubfreien, fettfreien und trockenen Oberflächen haften und decken sie hervorragend. Basierend auf ihren lackhaltigen und pigmentreichen Farben kommen sie auf nicht saugenden Untergründen am besten zur Geltung. Ob glatt, rau oder transparent, ob auf Metall, Glas, den meisten Kunststoffen, Holz, Stein, Papier, Karton oder Pappe: Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Materialien, die sich zur Beschriftung und Bemalung anbieten.

Wenn beispielsweise Werkzeuge und Geräte beschriftet oder Metalle und Materialien aus dem Baugewerbe und der Automobilindustrie mit weißer Farbe markiert werden sollen, sind Lackmarker die dafür geeigneten Stifte. Auf saugfähigem Papier oder Pappe können Lackmarker ebenfalls zum Einsatz kommen, verlieren dann allerdings ihre Strahlkraft. Hier empfehlen wir sogenannte Gelstifte, die ebenfalls auf schwarzen Untergründen haften, wie beispielsweise auf den schwarzen Kartonseiten eines Fotoalbums.  

Damit sich die speziellen Eigenschaften der UV- und wetterbeständigen Lackfarben richtig entfalten, gilt vor dem Gebrauch von Lackmarkern: Gut schütteln. Ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Farbemulsion im richtigen Verhältnis mischt, ist das Klackern der Kugeln im Inneren der Lackstifte.

Im Alltag lassen sich mit den bedingt stoß- und kratzfesten Lackmarkern wunderbar Werkzeugkisten, Aufbewahrunsdosen, Getränkekartons, Lunch-Boxen, Fahrrad- oder Motorradhelme beschriften. Im Street Art- und Graffiti-Bereich sind zusammen mit Lack-Sprühfarben, aber auch in Kombination mit Acrylfarben, Ölfarben und Tinten den kreativ-schöpferischen Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt.