Nach oben
0
Warenkorb
Mein Konto
B2B
Laden
      Kategorien
      Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »« ergibt leider keine Treffer.
      Modelliermassen

      Anwendung

      Farbgruppe

      Marke

      Preis

      4 Artikel   /   5 Varianten
      Ansicht
      Sortierung: Relevanz
      • Relevanz
      • Topseller
      • Preis aufsteigend
      • Preis absteigend
      • TecClay leicht, hellbraun
         
        TecClay leicht, hellbraun
        ab 15,10 €
        Produkt: nicht trocknender Modellierwerkstoff, Material: mit Bindemitteln (u.a. Mikrowachs), Füllstoffen (u.a. Zinkstearate, Magnesium und Mikrohohlkugeln) und Farbstoffen
      • Mars Clay Standard, braun
         
        Mars Clay Standard, braun
        ab 22,30 €
        Material: nicht trocknender Modellierwerkstoff aus Wachsen, Füllstoffen und Pigmenten, Bearbeitung: bei 15 C° bis 25 °C spanabhebend zu bearbeiten, Eigenschaften: sehr reißfest, gut polierbar, geruchsneutral, homogenisiert (luftblasenfrei), sehr oberflächenhart und kantenstabil
      • InDeClay leicht, lichtgrau
         
        InDeClay leicht, lichtgrau
        ab 18,40 €
        Material: nicht trocknender Modellierwerkstoff aus Bindemitteln (u.a. Mikrowachs), Füllstoffen (u.a. Zinkstearate, Magnesium und Mikrohoh ..., Bearbeitung: bei 15 °C bis 25 °C spanabhebend bearbeitbar
      • Gedeo Modelliermasse
        2 Varianten
        Gedeo Modelliermasse
        ab 7,00 €
        lufttrocknend, mit synthetischem Bindemittel, nicht reißend, Aushärtungszeit: 4-5 Tage (durch Erwärmen in Mikrowelle verkürzbar), nach Öffnung in feuchtem Tuch luftdicht in Plastikfolie...
      Informationen zu Clay

      Unter der englischen Bezeichnung Clay versteht man im professionellen Modellbau einen speziellen, an der Luft nicht trocknenden Modellierwerkstoff, der sich bei Zimmertemperatur (15 °C bis 25 °C) spanabhebend bearbeiten lässt. In erster Linie wird Clay (auch Design Clay oder Industrie Plastilin genannt) in der Automobilindustrie bei der Formfindung an Karosseriemodellen eingesetzt. Um die Materialkosten in Grenzen und das Gewicht der Modelle niedrig zu halten, trägt man die grobe Form mit dem Clay auf einen Grundkörper aus HARTSCHAUMSTOFF (z.B. Polystyrolschaum) oder Holz auf. Das bei 20 °C relativ harte Material wird dafür im Ofen auf, je nach Clay, 50 °C bis 65 °C vorgewärmt, damit es geschmeidig wird und sich gut anmodellieren lässt.

      Nachdem der aufgebrachte Clay abgekühlt und dabei wieder hart geworden ist, kann er im Gegensatz zu normalem Plastilin spanabhebend bearbeitet werden. Mittels Schaben oder Kratzen nähert man sich der gewünschten Form an. Im industriellen Maßstab werden für diese Arbeit computergesteuerte Fräsmaschinen eingesetzt, die Modelloberflächen danach erneut gescannt und wieder in CAD-Daten zurückgeführt. Hat man zuviel weggenommen, kann erneut warmer Clay aufgetragen werden, nachdem die Oberfläche zuvor mit einer Heißluftpistole leicht angewärmt wurde.

      In der Automobilindustrie werden die fertigen Modellstudien meistens mit speziellen Folien oder Lacken überzogen, um die Anmutung einer lackierten Karosserie zu erzielen. Falls notwendig können diese Folien oder Lacke später wieder entfernt werden, um erneut Änderungen an der Form vorzunehmen. Diese sehr speziellen Materialien werden von Modulor bis jetzt nicht angeboten - Oberflächen aus Clay lassen sich aber auch gut mit ABTÖN- oder DISPERSIONSFARBE behandeln.

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter
      Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen