+49 (0)30 690 360CO₂-neutraler Standardversand kostenlos ab 79€ (DE)Kostenlose 30-Tage-Rückgabe im Standardversand (DE)

Versandtaschen

VersandtaschenVersandkartonsVersandrollen & Versandhülsen

Versandtaschen werden üblicherweise in drei Verschlussarten angeboten. Damit es zu keinen Missverständnissen kommt, hier eine kurze Bestimmung der allgemein üblichen Begriffe:

  • nassklebende Versandtaschen haben an der Klappe einen gummierten Klebestreifen, der durch Anfeuchten (Ablecken) aktiviert wird.
  • bei einer selbstklebenden Klebetaschen bringt man durch Umlegen einer Klappe zwei Klebestreifen miteinander in Kontakt, die ohne Befeuchtung miteinander verkleben.
  • bei haftklebenden Versandtaschen legt man durch Abziehen eines Abdeckpapiers einen Klebefilm an der Klappe frei, die danach umgeschlagen werden kann.

 

Was ist der Unterschied zwischen Kuverts auf der einen Seite und Versandtaschen auf der anderen? Ein Briefumschlag, dessen Klappe an der kurzen Seite sitzt, wird als Versandtasche bezeichnet; sitzt die gerade oder spitze Klappe (auch Mundklappe genannt) an der langen Seite, spricht man von einem Kuvert.

Die gängigsten Größen bei Versandtaschen sind:
DIN C5 162 x 229 mm
DIN B5 176 x 250 mm
DIN C4 229 x 324 mm
DIN B4 250 x 353 mm
DIN E4 280 x 400 mm

 

Größe und Position des DIN-Fensters:
DIN C5, B5:
Die Fenstergröße beträgt 45 x 90 mm und sitzt im Querformat (Klappe nach rechts) auf der linken Seite, 60 mm Rand nach unten, 20 mm Rand nach links.

DIN C4:
Die Fenstergröße beträgt 55 x 90 mm und sitzt im Hochformat (Klappe nach oben) auf der linken Seite, 212 mm Rand nach unten, 20 mm Rand nach links.

Da sich bei der Post die Maximalformate und Einschränkungen immer mal wieder ändern, verweisen wir hier auf diese, hoffentlich immer aktuelle, Seite der Deutschen Post: www.deutschepost.de. Hier finden Sie auch den Portokalkulator der Deutschen Post.

Ähnliche Seiten sind im Internet auch schnell für alle Länder zu finden ...