Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
B2B
0
Warenkorb
Mein Konto
Laden
Kategorien
    Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »[word]« ergibt leider keine Treffer.
      StartseiteModellbauModellbäume und Vegetation

      Naturgetreue Bäume

      Informationen zu Naturgetreue Bäume

      Für die naturalistische Darstellung von Vegetation im Modell gibt es wohl keine schönere Alternative als die Bäume aus geätztem Messing. Ihre Herstellung erfolgt von Hand in einem aufwändigen Verfahren: Zunächst wird aus dünnem Messingblech das zweidimensionale Astgerüst geätzt. Dieses Gerüst wird in die dreidimensionale Baumstruktur gebogen und mit speziellem Streu beflockt. Bei kleineren Bäumen mit h ≤ 37 mm wird der dünne Blechstamm nur in Farbe getaucht - zum „Pflanzen“ müssen also schlitzförmige Vertiefungen in die Grundplatte eingebracht werden. Erst bei größeren Bäumen ab h = 42 mm wird die Baumkrone mit einem Messingdraht verbunden, um den ein dicker Stamm modelliert wird.

      Vergleicht man die Bäume mit anderen „naturgetreuen“ Produkten fällt neben der vorbildlichen Form besonders die gute Farbgebung ins Auge. Die Farbtöne der Laubbäume entsprechen wirklich denen eines sommerlich belaubten Baumes, die Nadelbäume sind in einem dezenten schwarzgrünen Ton gefärbt. Die pastell-blaugrünen Laubbäume ähneln im Farbton den Bäumen, die der britische Architekt Norman Foster auf seinen Modellen verwendet.

      Eine besondere Augenweide sind die Palmen, deren Wedel aus grün gespritztem Messing in fast allen Maßstäben genau das richtige Verhältnis von Materialstärke und Blattgröße besitzen, um einen natürlichen Eindruck zu vermitteln. An den fein quergeriffelten Stämmen mit den Fruchtständen am oberen Ende vermisst man nur noch die Kokosnüsse.

      Zusätzlich zu den ab Lager lieferbaren Bäumen gibt es aus geätztem Messing noch Pinien, Birken und Rotbuchen. Der Stamm der Birke ist weißlich und ihre Äste mit hellgrünen Blättern hängen birkentypisch. Die Rotbuche entspricht dem geätztem Laubbaum, nur dass ihr Laub braunrot gefärbt ist.

      Neben den Bäumen aus Ätzmessing gibt es vom selben Hersteller die preiswerteren Bäume aus gedrehtem Draht. Für ihre Herstellung werden Sisalfasern in einen Draht so eingedreht, dass eine Bürstenform entsteht (wie bei den BÜRSTENBÄUME), in Form geschnitten und anschließend mit einem dickeren Stamm und Laub oder Nadeln versehen.

      Bei den Pappeln und den etwas spitzer zugeschnittenen Zypressen ist dieses Verfahren gut für eine vorbildgetreue Darstellung geeignet. Weniger naturgetreu fallen Laubbäume und der Nadelbaum vom Typ Fichte aus. Alle gedrehten Bäume werden mit dem gleichen Streumaterial wie die aus Ätzmessing gefertigten Exemplare belaubt, sie sind farblich also sehr schön. Pappel und Laubbaum sind sommerlich grün gewandet, Zypresse und Nadelbaum tragen ein schwarzgrünes Nadelkleid.

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter