Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
B2B
0
Warenkorb
Mein Konto
Laden
Kategorien
    Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »[word]« ergibt leider keine Treffer.
      StartseiteKlebstoffe & KlebebänderKlebstoffe und Zubehör

      2-Komponenten-Klebstoffe

      Informationen zu 2-Komponenten-Klebstoffe

      Anwendung: Hochbelastbare, spaltüberbrückende Verbindungen verlangen den Einsatz von 2-Komponenten-Klebstoffen, die nach Mischung der beiden Komponenten zu einem festen Kunststoff aushärten. Die 2-Komponenten-Kleber auf Epoxidharz-Basis zeichnen sich besonders durch ihre guten Klebeeigenschaften bei Metallen aus.

      Verarbeitung: Harz und Härter – so heißen die Komponenten – müssen im richtigen Verhältnis vermischt werden, damit der Klebstoff seine volle Klebkraft entwickeln kann. Die Dosierung kann bei kleinen Mengen nach Augenmaß erfolgen, größere Mengen (über 20 g) sollten abgewogen werden. Die eingeschränkte Verarbeitungszeit (Topfzeit) erfordert das Anmischen einer Klebstoffmischung in ausreichender Menge. Bei der Aushärtung gibt der Klebstoff eine ganze Menge Wärme ab - es können Temperaturen von über 100 ºC entstehen, was bei dünnen Kunststoffteilen zu Verformungen führen kann.

      Wichtig: Größere Mengen 2-Komponenten-Klebstoff beginnen früher zu gelieren, denn die entstehende Wärme beschleunigt die Reaktion. Abhilfe schafft das Anmischen in einer flachen Schale. Das Gegenteil geht natürlich auch: Durch Zufuhr von Wärme, z.B. mit dem Fön, wird die Abbindezeit des 2-Komponenten-Klebstoffs verkürzt. Vorsicht beim Wiederverschließen der Gebinde: Die Kappen dürfen nicht vertauscht werden, da sie sonst festkleben!

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter