+49 (0)30 690 360CO₂-neutraler Standardversand kostenlos ab 79€ (DE)Kostenlose 30-Tage-Rückgabe im Standardversand (DE)

Füllstoffe

Acryl-GießharzePolyurethan-GießharzeEpoxyd-GießharzeBetongießmasseFüllstoffe

Informationen zu Füllstoffen

Die meisten Gießharze können mit diversen Füllstoffen gefüllt werden. Füllstoffe werden ab Wandstärken von ca. 25 mm eingesetzt, um folgendes zu erreichen:

  • den Schwund des Harzes zu verringern,
  • Kosten zu sparen,
  • das Gewicht des Gießlings zu reduzieren,
  • die Verarbeitungseigenschaften des Harzes zu verändern (Spachteln),
  • die späteren Eigenschaften oder das Aussehen des Werkstoffs zu beeinflussen,
  • die Reaktionstemperaturen und damit die Topfzeiten beim Vergießen großer Teile herabzusetzen.

Das Mischungsverhältnis zwischen angerührter Gießharzmischung und Füllstoff ist abhängig vom Füllstoff und den gewünschten Eigenschaften. Ein PUR-Schnellgießharz, dessen Harz mit dem Härter im Verhältnis 1:1 angemischt wird (z.B. G26), eignet sich z.B. für folgenden Mischansatz: 1 kg Harz auf 1 kg Härter mit 2 bis 3 kg Füllstoff. Beim Füllen wird jeweils zuerst die Hälfte des trockenen Füllstoffs in Harz bzw. Härter eingerührt. Bei Polyurethan-Gießharzen sollte mit der nicht-isozyanathaltigen Komponente begonnen werden, damit die feuchtigkeitsempfindliche isozyanathaltige Komponente möglichst lange geschlossen bleibt.