Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
B2B
0
Warenkorb
Mein Konto
Laden
Kategorien
    Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »[word]« ergibt leider keine Treffer.
      StartseitePlatten & FolienKlebefolien und Adhäsionsfolien

      Verarbeitung von Klebefolien

      Informationen zu Verarbeitung von Klebefolien

      Unter dieser Rubrik finden Sie einige Hilfsmittel, die Ihnen die Verarbeitung von Klebefolien deutlich erleichtern werden.

      Wenn häufig feine Motive, z.B. Buchstaben für Schriftzüge, ausgeschnitten werden, dann lohnt sich der Einsatz von SCHNEIDEMATTEN. Sie ermöglichen besonders präzise Schnitte und schonen die Klinge von CUTTER oder SKALPELL.

      Beim Nassaufziehen von Folien wird die Trägerfläche mit der SPRÜHFLASCHE mit Wasser befeuchtet, um das Aufziehen von Folien zu erleichtern. Im Gegensatz zum Trockenaufziehen entfaltet der Kleber auf der nassen Fläche nicht gleich seine volle Klebkraft, so dass die Folie falls nötig noch repositioniert werden kann.

      Eine RAKEL ist das wahrscheinlich wichtigste Werkzeug beim Aufziehen von Klebefolien. Mit ihr lassen sich Wasser oder Luftblasen zur Seite wegstreichen, so dass eine glatte, blasenfreie Fläche entsteht. Für unterschiedliche Anwendungen gibt es unterschiedliche Rakel: Filzrakel für trockene Aufbringung robuster Folien, Rakel mit weicher Filzkante für empfindliche Oberflächen, oder Kunststoffrakel für schwere Materialien und beim Nassaufziehen.

      Bitte beachten Sie dazu auch unsere Verarbeitungshinweise unter X-FILM FARBKLEBEFOLIEN.

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter