Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
B2B
0
Warenkorb
Mein Konto
Laden
Kategorien
    Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »[word]« ergibt leider keine Treffer.
      StartseiteModellbauHartschaum und Blockmaterial

      Polystyrol Hartschaumplatten

      Informationen zu Polystyrol Hartschaumplatten

      Anwendung: Wegen ihrer wärmedämmenden Eigenschaften werden Polystyrol-Hartschaumstoffe als Dämmstoff am Bau eingesetzt. Wie ihre Mutter Polystyrol konnten sie sich aber auch als Modellbauwerkstoff durchsetzen. Fein- und mittelporiger Hartschaum aus extrudiertem Polystyrol ist der Standardwerkstoff im Architekturmodellbau. Dies vor allem, weil er sich mit der Thermosäge leicht und präzise in Form bringen lässt.

      Verarbeitung: Schneiden lässt sich PS-Hartschaum am besten mit der THERMOSÄGE oder dem STYROFIX, aber auch gut mit dem CUTTER, wenn man die Klinge sehr flach durch das Material zieht. Zum Sägen eignen sich Kreis- oder Bandsägen mit ungeschränkten Blättern, auch die Bearbeitung auf der Drehbank ist möglich. Unebenheiten und kleine Beschädigungen können mit Spachtelmassen auf Dispersions-, Gips- oder Zellulosebasis geglättet werden. Mit (Nass-) SCHLEIFPAPIER (Körnung < 180) werden Kanten abgerundet und Fehler behoben.

      Zum Kleben kleinerer Teile eignen sich TESA-ALLESKLEBER oder UHU POR, bei anderen Klebstoffen empfehlen sich Vorversuche, da Polystyrolschaum empfindlich auf Lösungsmittel reagiert. Der Klebstoff wird einseitig aufgetragen, die Teile werden zusammengedrückt und wieder voneinander getrennt, das Ganze lüftet ein paar Sekunden und wird, solange es noch klebrig ist, endgültig verbunden. Für großflächige Klebungen verwendet man am besten styroporverträglichen SPRÜHKLEBER oder STYROPORKLEBER. Auch doppelseitige KLEBEFOLIE ist geeignet.

      Zur Farbgebung eignen sich ACRYL-, DISPERSIONS-, ABTÖN- und PLAKAT-Farben, sowie styroporverträgliche Lacke (immer Vorversuche machen!). Gesprüht wird mit MARABU- oder AERODECOR-Spray, besser mit Airbrushgeräten. Bei Verwendung der Lacksprays ist jedoch Vorsicht geboten: Immer aus mindestens 25 bis 30 cm Abstand sprühen und in mehreren, dünnen Schichten auftragen (auch hier gilt: Immer vorher probieren!).

      Hellblauer Polystyrolschaum ist leichter deckend weiß eingesprüht, wenn in einem ersten Arbeitsgang mit grauer Sprühfarbe gearbeitet wird.

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter