Hol Dir 20%20% Rabatt auf Möbel bis zum 02.12.2020*
Jetzt sichern
Nach oben
Suchen
      Kategorien
      Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »« ergibt leider keine Treffer.
      1. Startseite
      2. Magazin
      Atemschutzmaske selber nähen DIY Anleitung
      von Pia

      Behelfsmaske selbstgemacht: So nähst Du Dir einen Mundschutz


      Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Supermärkten in Berlin! Starten wir unser heutiges DIY Projekt mal mit einem Zitat von Virologe Prof. Christian Drosten. Wer seinen allmorgendlichen Podcast noch nicht kennt, dringend mal reinhören.

      „Masken jetzt in der Öffentlichkeit zu tragen ist eine gute Überlegung und eine noch bessere Geste. Dabei darf aber auf keinen Fall die Versorgung in Krankenhäusern gefährdet sein.“ (23. März 2020)

      Ja, reden wir mal Tacheles: Medizinische Atemschutzmasken gehören in die Medizin. In OP-Säle, Krankenhäuser, Pflegeheime und in Arztpraxen. Da werden sie am allernötigsten gebraucht. Und da sind sie aktuell verdammt knapp. Nun wollen aber immer mehr von uns auch privat Atemschutzmasken tragen. Also Leute – es ist an uns, kreativ zu werden und Masken selbst zu machen. Aus Stoff, kochfestem Baumwollstoff, um genau zu sein.

      Und das soll schützen?, fragst Du jetzt. Ja, tut es. Zwar nicht Dich vor dem Corona Virus, aber es schützt möglicherweise andere Leute vor Dir. Und das ist jetzt verdammt wichtig, um die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Natürlich bewegt man sich bei diesem Thema auf dünnem Eis. Weil wirklich fundierte Studien dazu rar sind und ganz ehrlich: weil jeder Experte etwas anderes sagt. Wir finden aber trotzdem: Eine selbstgemachte Maske zu tragen, ist irgendwo eine Geste der Höflichkeit und ein Zeichen dafür, dass Du mitdenkst. Weil irgendwann musst Du rausgehen und beim Kurzbesuch im Supermarkt passiert es leider schnell mal, dass Dir ein Huster oder Nieser entwischt. Und obwohl Du Dich heute noch fit wie ein Turnschuh fühlst und keinerlei Symptome zeigst, kannst Du dadurch unter Umständen mal eben mehrere Leute angesteckt haben. Also #Maskeauf !

      Atemschutzmaske selber machen – gesagt, getan. Anna, Ladenabteilungsleiterin für Papeterie und Bücher, hat für uns zu Nadel und Faden gegriffen. 4 Utensilien, 4 Schritte –
      legen wir los:

      Atemschutzmaske selber nähen: Das brauchst Du

      DIY Atemschutzmaske


      Du brauchst:


      1. reinen, kochfesten Baumwollstoff. Hierfür eignet sich auch ausgediente Bettwäsche. Anna hat ein altes Bettlacken verwendet. Das ist dicht gewebt, kochfest und der Stoff lässt sich super in die passende Größe (17x34cm) reißen.

      2. Schrägband: und zwar insgesamt 2,14 Meter. (2 Stücke à 17cm sowie 2 Stücke à 90 cm)

      3. Heftstreifen (auch Aktendulli genannt)

      4. Stecknadeln und Nähgarn

      Überall ist nun von selbstgenähtem Mundschutz die Rede und wer die Serie „Charité“ angeschaut hat, konnte auch sehen, dass man früher auch nur Mundschutz aus Stoff hatte. Wird mich so ein Mundschutz vor Corona beschützen? NEIN. Das macht auch keine Maske aus Vlies. ABER der Mundschutz kann alle anderen vor mir schützen. Daher ist es ein Gebot, alle anderen zu schützen, denn letztendlich schützt dieses soziale Verhalten auch wieder mich selbst.

      Anna, Ladenabteilungsleiterin Papeterie & Bücher

      Atemschutzmaske selber nähen: Schritt 1

      Schritt 1: Als erstes den Stoff zur Hälfte falten und bügeln. Schrägbänder auf die richtige Größe zurechtschneiden. Dann mittig (zur Hälfte) falten und bügeln.

      Schritt 2: Nun in den Stoff 3 Falten mit jeweils ca 1,3 cm Tiefe reinbügeln. Anschließend das Ganze mit Stecknadeln feststecken.

      Jetzt kommt die Metallklammer zum Einsatz: die ist nämlich super wichtig, damit der Mundschutz an der Nasenpartie gut hält und keine Lücken entstehen! Heftstreifen haben dabei die ideale Größe um in den Mundschutz eingenäht zu werden. Notfalls kannst Du auch Pfeifenreiniger oder Basteldraht verwenden.

      Atemschutzmaske selber nähen: Schritt 2
      Atemschutzmaske selber nähen: Schritt 3

      Schritt 3: Nun an der oberen Kante des Mundschutzes den Metallstreifen mit Hilfe des Schrägbands einnähen.

      Schritt 4: Zum Schluss das Schrägband noch an der Unterseite sowie seitlich annähen ... Tadaa, fertig ist der Mundschutz.

      Eines noch liebe Leute, ganz ganz wichtig:
      Der Mundschutz hält nur eine kurze Zeit dicht. So wie alle herkömmlichen Atemschutzmasken aus Vlies eben auch.
      Daher also gleich mehrere nähen! Nach einmal Tragen ab in die Maschine damit und bei 90° waschen.


      Tipp von Anna: Wer nicht unentwegt 90° Wäsche zu waschen hat, kann den Mundschutz auch ganz einfach mit wenig Waschmittel im Kochtopf „auskochen“.

       Atemschutzmaske selber nähen: Das solltest Du beachten
      Atemschutzmaske selber nähen I Modulor

      Und auch für den Fall, dass Du keine Lust hast, Dir im Online-Shop sämtliche Einzelteile für die Maske zusammenzusuchen, haben wir vorgesorgt. Und praktischerweise direkt zwei Nähsets für Behelfs-Mund-und-Nasen Maske zusammengestellt. Die enthalten (abgesehen von der Nähmaschine) alles, was Du brauchst um 3 beziehungsweise 6 Masken zu nähen. Inklusive Schnittmuster und Anleitung.

      Weiterführende Lektüre zum Thema: hier.

      könnte dich auch interessieren

      Video-DIY: Rubbellos selber machen

      by modulor-de
      DIY Rubbellos

      Kennst Du noch Rubbellose? Hach ja, damals. Die Spannung. Der Nervenkitzel. Die Freude (hoffentlich). Eins ist sicher: Rubbellose lösen in vielen von uns eine gewisse Nostalgie aus. Genau dieses Gefühl wollten wir wieder aufleben lassen. Unsere Regula hat sich also mal wieder ans Werk gemacht und zeigt Dir heute, wie Du Rubbellose ganz einfach selber machen kannst. Und nicht nur ist es super einfach, sondern es geht auch super schnell. Das fertige Los ist ein tolles DIY-Geschenk mit großem Überraschungseffekt. Los geht's!

      Modulor verwendet Cookies, um Dir ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
      Willkommen bei Modulor
      MIT oder OHNE Mehrwertsteuer?
      Lass Dir als Geschäftskunde Nettopreise anzeigen - oder als Privatkunde alle Preise inklusive Mehrwertsteuer.
      Geschäftskunde
      Preise ohne MwSt.
      Privatkunde
      Preise mit MwSt.