Modulor verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können. Mit Nutzung der Modulor-Webseiten stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Mehr Informationen
B2B
0
Warenkorb
Mein Konto
Laden
Kategorien
    Produkte
      Produkte werden gefunden ...
      Die Suche nach »[word]« ergibt leider keine Treffer.
      StartseiteBürobedarf & SchulbedarfBesprechen, Präsentieren, Moderieren

      Whiteboardfolie

      Informationen zu Whiteboardfolie

      Whiteboards oder Weißwandtafeln sind in der Regel weiße, sehr glatte Schreibflächen, die mit speziellen Filzstiften beschrieben und trocken gereinigt werden können. Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch den höheren Kontrast von Schrift und Untergrund ist die Lesbarkeit besser als bei der klassischen Schultafel, außerdem kann sie nach der Trockenreinigung schneller neu beschrieben und einzelne Wörter oder Passagen schneller korrigiert werden. Nicht zuletzt deshalb wurden die klassischen grünen Kreidetafeln vielerorts durch Whiteboards ersetzt.

      Auf einem Whiteboard schreibt es sich leicht und angenehm, da die Stiftspitze fast vollkommen reibungslos über die Oberfläche gleitet. Sicherlich ist dies aber nicht jedermanns Sache. Wer lieber mit einem Stück Kreide und mehr Widerstand beim Schreiben quietschend auf der Oberfläche herumkratzt, dem empfehlen wir TAFELFOLIE, TAFELLACK, KREIDE und/oder die klassische SCHIEFERTAFEL.

      Wichtigstes Qualitätsmerkmal eines Whiteboards ist seine Oberfläche. Gängig sind drei Qualitäten:

      Aufgebaut sind Whiteboards meistens wie ein gerahmtes Bild. Die weiße Fläche wird von einem Aluminium- oder Kunststoffprofil eingefasst und bei größeren (und stabileren, besseren) Ausführungen von einem Gegenzugblech, das an der Rückseite des Alu-Rahmens montiert ist, verzugsfrei gehalten. Verarbeitung, Aufbau, Stabilität des Kerns und des Gegenzugs an der Rückseite sind weitere Qualitätsmerkmale.

      Alle hier angebotenen Whiteboards sind magnethaftend und können so als Schreib- und als Magnettafel verwendet werden.

      Noch eine Bemerkung zum Schluss: Man kann bei der Beschäftigung mit dem Thema Whiteboards schnell zu der Erkenntnis kommen, dass begabtere Gestalter dieses Thema bislang ausgeklammert haben. Wer für sich entscheidet, nee, ein solches Board möchte ich nicht, findet vielleicht Gefallen an einer selbst gebauten Variante aus WHITEBOARDFOLIE und (beispielsweise) DIBOND, allerdings ist diese Variante nicht magnetisch. Eine ebenfalls trocken abwischbare, allerdings eher für die Küche oder den Flur gedachte Schreibfläche hat man, wenn man mit einem WINDOW MARKER auf eine (glatte, keine satinierte!) ACRYLGLAS PLATTE schreibt.

      Das ist Modulor
      Modulor Newsletter